Alfred Kelsner

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Alfred Kelsner (* 24. Mai 1949 in  Wikipedia-logo.pngBünde (Ostwestfalen-Lippe),  Wikipedia-logo.pngDeutschland) ist ein freischaffender Maler, der seit 1981 Titelbilder und Illustrationen für Pabel-Moewig gestaltet.


© Perry Rhodan KG, Rastatt

Leben und Wirken

In jungen Jahren war Alfred Kelsner von den Bildern und Geschichten von  Wikipedia-logo.pngHal Foster und  Wikipedia-logo.pngHansrudi Wäscher beeindruckt. Zu seinen späteren großen Vorbildern zählten vor allem Johnny Bruck, aber auch  Wikipedia-logo.pngCaspar David Friedrich,  Wikipedia-logo.pngLudwig Richter,  Wikipedia-logo.pngSalvador Dali und andere. Seit eh und je interessiert er sich vor allem für die realistische Malerei,  Wikipedia-logo.pngSurrealismus und  Wikipedia-logo.pngExpressionismus. Sein Lehrberuf war Reklamemaler (Schilder- und Lichtreklamehersteller).[1]

Was das Bildermalen betrifft, ist Kelsner Autodidakt.[2]

Aus einem Brief an William Voltz mit drei Fotos seiner Werke entstand eine Zusammenarbeit, aus welcher der Bildband Zeitsplitter (1981) hervorging. Bemerkenswert ist, dass Voltz die darin enthaltenen Storys passend zu den Bildern schrieb statt umgekehrt.[3]

Ebenfalls ab 1981 lieferte Kelsner, neben mehreren Titelbildern für die  Wikipedia-logo.pngMythor-Serie in Vertretung von Nikolai Lutohin, regelmäßig Innenillustrationen für die Perry Rhodan- und Atlan-Serie sowie Titelbilder für die Planetenromane ab. Mit dem Bild für PR 1800 im Februar 1996 gestaltete er als erster regulärer Zeichner ein Titelbild für die Perry Rhodan-Serie, das nicht von Johnny Bruck stammte. Seitdem gehört er zu den Titelbildzeichnern, die das Cover der Heftromanserie abwechselnd gestalten.

Einmal bekam er ein Titelbild zurückgeschickt und musste es nachbessern. Die Frau auf dem Titelbild von PR-TB 348 malte Kelsner in Anlehnung an die  Wikipedia-logo.pngVenus von Willendorf ursprünglich nackt. Günter M. Schelwokat lehnte das Bild höchstverärgert ab. Kelsner musste sie nachträglich verhüllen – so erhielt sie ihr weißes Nachthemd.[4]

Im Dezember 2013 erschien im Marlon Verlag eine Autobiografie unter dem Titel »Perry Rhodan-Illustrator Alfred Kelsner«, die er zusammen mit Eckhard Schwettmann verfasst hat.

Titelbilder

Perry Rhodan-Heftserie

Planetenromane

in der 5. Auflage

in der 1. Auflage

Weitere Titelbilder im Perryversum

Sonstige Titelbilder

MYTHOR

  • 57: Flucht aus Korum
  • 58: In Hadam wartet der Henker
  • 59: Irrfahrt durch die Düsterzone
  • 60: Das böse Auge
  • 65: Treibjagd der Amazonen
  • 66: Die Katakomben von Acron
  • 67: Krieg der Hexen
  • 68: Traumland der Ambe
  • 69: Die Barbaren
  • 70: Abenteuer in Erron
  • 71: Die goldene Riesin
  • 72: An den Springquellen

Heyne

  • 5990: Im Herzen der Galaxis (von  Wikipedia-logo.pngGregory Benford)
  • 5991: In leuchtender Unendlichkeit (von Gregory Benford)

Innenillustrationen

Perry Rhodan-Heftserie

Atlan-Heftserie

Silberbände

Datenblätter

Datenblätter im Perry Rhodan-Report der 4. Auflage

Bibliografie

Weblinks

Fußnote

  1. Björn Beier: »Ein Interview mit ALFRED KELSNER«, SOL 97, Februar 2020, S. 16–17.
  2. Björn Beier: a. a. O., S. 21.
  3. Björn Beier: a. a. O., S. 19.
  4. Alfred Kelsner mit Eckhard Schwettmann: Perry Rhodan-Illustrator Alfred Kelsner, Marlon Verlag, 2013, ISBN 978-3-943172-39-3, S. 91; auch Björn Beier: a. a. O., S. 20.