Arjana Joester

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Arjana Joester war eine Magnidin von der SOL.

Erscheinungsbild

Die Solanerin war schlank und sportlich. Sie hatte rotbraunes Haar und blaue, mandelförmige Augen. Ihre Gesichtszüge hatten einen leicht asiatischen Einschlag. Sie galt deshalb als exotische Schönheit. (Atlan 506)

Charakterisierung

Joester gehörte zur Gruppe der Traditionalisten. Sie hatte eine intime Beziehung mit Wajsto Kolsch. (Atlan 506) Die Magnidin trainierte oft und lange, sie beherrschte die Dagor-Kampfkunst.

Außerdem betätigte sie sich künstlerisch und komponierte eigene Musik, die sie »Apokalypso« nannte. Diese Musik stieß allerdings nicht bei all ihren Kollegen auf Gegenliebe. (Atlan 506)

Sie war hochintelligent, galt aber auch als eiskalt, berechnend und mordlustig. Strafen gegen Mitglieder der unteren Kasten oder gegen einfache Solaner sprach sie erbarmungslos aus. (Atlan 506)

Geschichte

Ihr Ehrgeiz trieb Arjana eines Tages zu dem Versuch, ein Verhältnis mit Chart Deccon zu beginnen, von dem sie sich Vorteile versprach. Deccon wies sie jedoch auf demütigende Weise zurück. Daraufhin entwickelte sie einen Hass auf alle Männer.

Im Jahre 3791 war sie 41 Jahre alt. Sie war aus der Kaste der Ahlnaten in den Kreis der Magniden berufen worden. Dem Arkoniden Atlan, der am 4. März auf die SOL kam, stand sie ablehnend gegenüber. Sie opponierte jedoch zunächst nicht offen gegen ihn, obwohl sich ihr Männerhass auf ihn (später auch auf Breckcrown Hayes, dem Nachfolger Deccons) konzentrierte.

Die Magnidin war gegen den Plan Chart Deccons, die SOL aus dem Guel-System zu fliegen, und das sich auf Chail befindende Außenkommando, bestehend aus Atlan, Bjo Breiskoll und Wajsto Kolsch, auf dem Planeten zurückzulassen. Ihr war sehr an Kolsch gelegen. (Atlan 532)

Solaner besetzten die Vorräume der Schiffszentrale und nahmen Arjana Joester und Brooklyn als Geiseln. Die Rebellen forderten Deccon auf, einen vermuteten Abflug der SOL nicht auszuführen, ehe Atlan und Bjo Breiskoll wieder an Bord zurück waren. Der High Sideryt wurde unverhohlen mit dem Tod bedroht. Die Rückkehr zu den alten chaotischen Verhältnissen, die unter der Herrschaft der SOLAG vor Atlans Eintreffen auf der SOL geherrscht hatten, wollten die Rebellen unter allen Umständen verhindern. (Atlan 532)

Deccon wollte die Roboter seiner Leibgarde gegen die Rebellen vorgehen lassen, als auf dem Hauptbildschirm der Klause roxharische Zellen abgebildet wurden, die sich um die SOL gruppierten und die Waffen auf das Schiff ausrichteten. Chart Deccon ließ die Botschaft des Roxharen Phin'Sar und die Aufnahmen von der Umzingelung der SOL auf allen Monitoren des Interkoms sechs Stunden lang abspielen, ehe sich der High Sideryt mit den Rebellen in Verbindung setzte und die Freilassung von Arjana Joester und Brooklyn forderte. Gleichzeitig versprach er, Atlan und Breiskoll auf die SOL zurückzuholen, sobald die Roxharen abgewehrt waren. Nur Minuten später waren die beiden Magniden frei und die Rebellen unbemerkt verschwunden. Deccon verzichtete auf eine Verfolgung. (Atlan 532)

Joester machte sich den Mythos des SOL-Hirten zu Nutze, um einen Umsturz in der SOL zu planen. Durch monatelange erbarmungslose Selbsterziehung schaffte sie es, quasi eine zweite Persönlichkeit zu entwickeln. Diese Persönlichkeit existierte normalerweise nicht. Nur wenn Arjana Joester einen bestimmten Knopf an ihrem Gürtel betrachtete, verwandelte sie sich in den SOL-Hirten. Die Arjana-Joester-Persönlichkeit wurde dann so sehr in den Hintergrund gedrängt, dass auch Telepathen nichts von dem Doppelspiel bemerken konnten. (Atlan 554)

In der Identität des SOL-Hirten bereitete sie sich darauf vor, selbst die Macht in der SOL zu übernehmen. Der SOL-Hirte konstruierte kugelförmige Kampfroboter verschiedener Größenklassen in einer geheimen Fabrik im SOL-Mittelteil und löschte den Speicher SENECAS, in dem Chart Deccon den Namen seines Nachfolgers hinterlegt hatte. So blieb der von Breckcrown Hayes im April 3792 verkündete Führungsanspruch zunächst unbestätigt. Als SOL-Hirte ließ Joester danach sowohl Hayes als auch Atlan entführen. Auch jetzt trieb sie ihr Doppelspiel noch: Sie beteiligte sich am Kampf gegen die von ihr selbst in Marsch gesetzten Roboter um die Zentrale der SOL. (Atlan 554)

Die Kugelroboter paralysieren die gesamte Zentralebesatzung, wurden aber bis auf einen vernichtet. Dieser eine war zuvor von Atlan umprogrammiert worden. Als der Arkonide das Kennwort »Fartuloon« aussprach, paralysierte die Maschine Arjana. (Atlan 554) Durch den Paralyseschock brach die Trennung zwischen ihren beiden Bewusstseinen zusammen. Sie wurde wahnsinnig und starb. (Atlan 555)

Quellen

Atlan 500, Atlan 506, Atlan 532, Atlan 554, Atlan 555