Arkon III (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt den Planeten der Perry Rhodan Neo-Serie. Für den Planeten der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Arkon III.

Arkon I  |   Arkon II  |   Arkon III  |   Elysische Welt  |   Naat  |   Iprasa  |   Tynoon  |   Tacha  |   Arkon IX  |   Arkon X  |   Bhedan  |   Arkon XII  |   Uklag  |   Arkon XIV  |   Arkon XV  |   Arkon XVI  |   Arkon XVII  |   Arkon XVIII  |   Arkon XIX  |   Arkon XX  |   Arkon XXI  |   Edduha  |   Arkon XXIII  |   Arkon XXIV  |   Arkon XXV  |   Arkon XXVI  |   Mutral

Arkon III, auch die Kriegswelt (arkonidisch Gor'Ranton) genannt, ist die Zentralwelt der Arkonidischen Flotte. Die Sauerstoffwelt befindet sich im Arkon-System im Sternhaufen Thantur-Lok und bildet zusammen mit Arkon I und Arkon II das Tiga Ranton.

Übersicht

Vom All aus erscheint die Oberfläche der Kriegswelt in hellen Brauntönen. (PR Neo 74)

Der Planet ist nahezu vollständig industrialisiert und an der Oberfläche verbaut mit Fabriken und Werftanlagen. Dies führte zu einem Verschwinden jeglicher Wolkenbildung. Als Ausgleich wurden planetenweit große Luftbefeuchter installiert, die künstlich Dunst- und Nebelgebiete erzeugten. (PR Neo 74)

Bekannte Orte

Das weithin sichtbare Ark'Thektran ist das Flottenzentralkommando der Arkonidischen Flotte. (PR Neo 64, Kap. 1)

Geschichte

Mit der Machtübernahme des Regenten im Jahre 2022 erwachte die Kriegswelt wieder aufs Neue. Der Regent ließ ein ehrgeiziges Rüstungsprogramm starten und neue Schlachtschiffe bauen. (PR Neo 60)

Atlan da Gonozal befehligte den Angriff auf die Kriegswelt Arkon III. In einer kurzen anonymen Nachricht warnte er die Mascantin Pertia ter Galen, mit der über Arkon III stationierten Flotte nach Naat zu springen. Ter Galen nahm seine Warnung ernst und schickte nur zehn robotergesteuerte Schiffe. Diese vergingen beim Wiedereintritt in den Normalraum über Naat. Die Kodes der Transitionsdämpfer waren von dem zuvor eingenommenen Flottenkontrollzentrum Ker'Mekal geändert worden. Da die Flotte der Kriegswelt nun nicht mehr eingreifen konnte, hatten es die von Atlan zusammengezogenen Naat-Einheiten nur noch mit wenigen verbliebenen Schiffen und den orbitalen Abwehrforts zu tun. Der Sitz des Flottenkommandos Ark'Thektran war jedoch durch einen fast undurchdringlichen Energieschirm geschützt. Auf der TIA'IR setze Atlan die Konverterkanone ein. Der Schutzschirm zerplatzte. Um weiteres Blutvergießen zu vermeiden, forderte Atlan Pertia ter Galen zu einem Dagor-Duell heraus. Der Gewinner sollte als Sieger aus der Schlacht hervorgehen. Atlan gewann das Duell und offenbarte ter Galen seine Identität. (PR Neo 71)

Quellen

PR Neo 57, PR Neo 60, PR Neo 64, PR Neo 74