BARDIOCS Null

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Waffensystem. Für den Heftroman, siehe: BARDIOCS Null (Roman).

BARDIOCS Null war ein Waffensystem aus dem Fundus der ehemaligen Superintelligenz BARDIOC. Aufgrund der Funktionsweise konnte es nur einmal eingesetzt werden.

Funktionalität

Hauptkomponente des einmaligen Geräts ist der Psi-Materie-Kollektor. Dieser sammelt nach der erfolgten Aktivierung der Waffe innerhalb von zwölf Tagen sechs Gramm Psi-Materie, welche hinter einem Mikrofeldschirm gehalten wird. Ist dieser Ladeprozess abgeschlossen, fällt das Schirmfeld zusammen und die Psi-Materie entlädt sich explosionsartig mit der milliardenfachen Energie einer 1000 Gigatonnen Fusionsbombe – quasi einer ein Zettatonnen Fusionsbombe. Die Raum-Zeitstruktur reißt dabei auf und kann ganze Sonnensysteme verschlingen.

Geschichte

Wer die Waffe hergestellt hat und woher BARDIOC sie hatte, ist unbekannt.

Im Mai 1346 NGZ brachte ein terranischer Kreuzer in der Nähe des Solsystems ein unbekanntes Wrack auf. Einziger Passagier war die Kelsirin Srinele. Sie war die Abgesandte THERMIOCS, die der Milchstraße Hilfe bringen sollte. THERMIOC hatte dabei ein fest definiertes Ziel im Auge. Leider wurde das Schiff von TRAITOR abgefangen und Srinele von Kolonnen-Motivatoren »umgedreht« und von dem Psi-Parasiten Adamicter unter Kontrolle gehalten.

Reginald Bull erkannte diese Falle TRAITORS erst, als es schon zu spät war. So drohte dem gesamten Solsystem der Untergang, der jedoch im letzten Moment abgewendet werden konnte. BARDIOCS Null zündete in einem materielosen Raum innerhalb der Milchstraße, ohne Schaden anzurichten.

Quelle

PR-Extra 5