Boyton Holtorrec

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit dem Onryonen. Für die Tarnidentität von Attilar Leccore, siehe: Boyton Holtorrec (Tarnidentität).

Boyton Holtorrec war ein Onryone.

Erscheinungsbild

Er trug gern einen terranischenWikipedia-logo.pngChalat aus roter Seide mit Stickereien aus goldenen Fäden. (PR 2771)

Charakterisierung

Holtorrec hatte eine Schwäche für die Terraner. Er hoffte, dass sie sich in Zukunft positiv in das Gefüge des Atopischen Tribunals einfügen würden. (PR 2771)

Geschichte

Anfang April des Jahres 1517 NGZ war Boyton Holtorrec Kommandant eines Clusters aus onryonischen Raumschiffen im System Fracowitz' Stern. Sein Flaggschiff war der Raumvater CLOSSOY. Er war verantwortlich für die Sicherheit der kurz zuvor auf dem Planeten Allema installierten Ordischen Stele. (PR 2771)

Am 5. des Monats führte er persönlich die Inspektion des Nomadenraumers WARZENSCHWEIN an, die in geheimer Mission im Auftrag von Attilar Leccore, dem Direktor des TLD, unterwegs war. Er war fasziniert von der Eigenständigkeit und Freiheitsliebe der Raumnomaden, die ihn an die Einstellung der Onryonen erinnerte. Die Untersuchung verlief ergebnislos. (PR 2771)

Boyton Holtorrec war auch anwesend, als die Ordische Stele auf dem Raumhafen Port Ho-Nan den Shuqul einen Kredit für den Bau einen Gebetshauses auf einem ihrer Planeten bewilligte. Er bestätigte der Stele, dass das Atopische Tribunal über genügend Geldreserven verfügte, um den Shuqul 466 Millionen Galax auszuzahlen. (PR 2771)

Zwei Tage später betrat er mit dem Sicherheitschef und der Geniferin der CLOSSOY die auf Port Ho-Nan gelandete BOX-57333, um sich dort zu vergewissern, dass der Fragmentraumer keine Gefahr für die Sicherheit der Stele darstellte. Die Untersuchungen ergaben kein Gefahrenpotential, und das Team wollte das Schiff gerade verlassen, als sie von einem Posbi angesprochen wurden, der ihnen mitteilte, dass die Ordische Stele in Gefahr sei. Er bat den Kommandanten um eine Unterredung unter vier Augen, da er dessen Begleiter nicht einschätzen konnte. Sicherheitschef Cythor Govveryd intervenierte, wurde aber von Boyton Holtorrec überstimmt. So konnte er nicht verhindern, dass der Kommandant von dem Posbi, der in Wirklichkeit der Gestaltwandler und TLD-Direktor Attilar Leccore war, überwältigt wurde und dieser dessen Platz einnahm. Durch den Austausch von Boyton Holtorrec sicherte Attilar Leccore den Erfolg seines Planes, die Ordische Stele gegen eine optisch perfekte, aber funktionsuntüchtige Kopie auszutauschen. Der Onryone verblieb auf der BOX. (PR 2771)

Am frühen Morgen des 8. April begann die letzte Phase der TLD-Operation. BOX-57333 hob vom Raumhafen ab und täuschte in etwa elf Kilometern Höhe technische Schwierigkeiten und einen unkontrollierten Absturz vor. Die TROMMEL, ein Walzenraumer der Grossarts, war ebenfalls Teil des Planes und leitete einen Notstart ein, um aus dem Gefahrenbereich des abstürzenden Posbischiffes zu gelangen. Im Moment der unausweichlich erscheinenden Kollision der beiden Schiffe löste der TLD einen Aagenfelt-Blitz aus, der sämtliche Überwachungstechnik auf Allema lahmlegte. In dessen Schutz und abgeschirmt von dem Fragmentraumer tauschte die TROMMEL die auf dem Raumhafen installierte Ordische Stele gegen eine Kopie aus und strahlte sie mit einem an Bord befindlichen Transmitter auf die WARZENSCHWEIN ab. Direkt darauf folgten die Grossarts der Ordischen Stele und die Raumnomaden verließen das Sonnensystem umgehend. (PR 2771)

Die BOX-57333 und die TROMMEL unternahmen ein Fluchtmanöver und setzten sich von dem Planeten ab. Allerdings waren sie nicht in der Lage, der onryonischen Wachflotte zu entkommen. Boyton Holtorrec war inzwischen wieder bei Bewusstsein und verfolgte das Geschehen von der Zentrale der BOX aus. Er wurde somit Zeuge, wie seine eigenen Schiffe unter dem Kommando von Attilar Leccore die beiden Flüchtigen verfolgten und letztendlich vernichteten. Der TLD-Direktor ließ ihm kurz vorher noch eine Nachricht zukommen, in der er sich für sein Vorgehen entschuldigte, da der Tod des Onryonen nicht Teil des Planes gewesen war. Boyton Holtorrec starb am 8. April 1517 NGZ. (PR 2771)

Attlar Leccore behielt die Identität Boyton Holtorrecs im weiteren Verlauf seines Einsatzes gegen das Atopische Tribunal bei. (PR 2795)

Quellen

PR 2771, PR 2795