CREST II (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt das Raumschiff der Perry Rhodan Neo-Serie. Für das Raumschiff der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: CREST II.

Das Ultraschlachtschiff CREST II war das Dienstschiff des Protektors der Terranischen Union. (PR Neo 200, Kap. 4, PR Neo 202, Kap. 1)

Technische Daten

Die CREST II war ein Kugelraumer mit einem Durchmesser von 1500 Metern. Sie hatte einen doppelten Ringwulst. (PR Neo 200, Kap. 4, PR Neo 202, Kap. 1)

Technische Daten: CREST II (2088)
Typ: Kugelraumer mit doppeltem Ringwulst
Größe: 1500 m Durchmesser
Überlichtantrieb: Transitionstriebwerk
Offensivbewaffnung: Schwarzschildschrapnellröhren, Schwarzschildschrapnelle, Waffenringe mit Thermokanonen
Defensivbewaffnung: Libraschirm
Beiboote: Schwerer Kreuzer CRISTOBAL im Nordpol des Schiffes, 18 Korvetten, mehr als 70 Space-Disks
Besonderheiten: Modulare Konstruktion: Die Kernzelle basiert auf der eines Leichten Kreuzers, während die nachfolgende Schale auf der eines Schlachtkreuzers basiert.
Besatzung: 2000 Personen
Hersteller: Terraner

Einrichtungen und Quartiere

Wie die MAGELLAN vor ihr besaß die CREST II einen großen Haupthangar namens HAFEN, in dem fast alle Beiboote des Schiffs untergebracht waren. Dieser befand sich in der Nordhälfte der Kugel, nahe des Andockplatzes des größten Beiboots, der CRISTOBAL. Am Südpol des Schiffes befand sich ein weiterer Großhangar, der in vierzig Galerien unterteilt war, und hauptsächlich zur Lagerung von Gütern Wohncontainern, und Ähnlichem genutzt wurde. (PR Neo 200, Kap. 11)

In der Zentrale gab es, wie in der CREST/LESLY POUNDER und der MAGELLAN eine Mutantenlounge, in der sich die an Bord befindlichen Mutanten und andere Gäste und Berater, die nicht zur Besatzung der Zentrale gehörten, aufhalten konnten. (PR Neo 201, Kap. 14)

Das Quartier Perry Rhodan und seiner Frau Thora Rhodan da Zoltral war vollständige Wohnung inklusive Büros und mehrerer Bäder. (PR Neo 210, Kap. 11)

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die CREST II wurde im Jahr 2088 in Dienst gestellt und galt laut Perry Rhodan als das bis dato »mächtigste Raumschiff der Terranischen Flotte«. (PR Neo 200, Kap. 7) Ihre erste Kommandantin war Thora da Zoltral. (PR Neo 200, Kap. 4)

...

Arkon-Mission, ab 2089

Die CREST II brach im August oder September 2089 nach Arkon auf, nachdem Emthon V. um die Hilfe der Terraner, und insbesondere ihrer Mutanten, gebeten hatte. Das Kommando führte Thora Rhodan da Zoltral, Protektor Perry Rhodan befand sich zu diesem Zeitpunkt mit der entführten FANTASY auf der Lashat-Mission. Am 16. September passierte das Schiff Hela Ariela und nahm dort Vorräte an Bord. Die Endliche Nacht durchquerte die CREST II jedoch ohne den traditionellen Gwalontar und ohne einen Lotsen. (PR Neo 220, Kap. 12)

Im Arkonsystem

Nach ihrer Ankunft im Arkonsystem galten die Besatzungsmitglieder zwar als Gäste des Imperiums, trotzdem wurde die CREST II auf der Kriegswelt Arkon III unter Beobachtung gestellt und mit Fesselfeldern festgehalten. Nur Thora wurde von Emthon V. nach Arkon I eingeladen. (PR Neo 220, Kap. 13)

Ungefähr drei Monate später traf die MAGELLAN im Arkonsystem ein, die ausgesandt worden war, nach dem Verbleib der CREST II zu forschen. Gleichzeitig ereignete sich ein Putsch gegen Emthon V., die mit Hilfe ihrer terranischen Verbündeten zur MAGELLAN floh. Die Besatzung der CREST II – unterstützt durch Gucky – sprengte die Fesselfeldprojektoren, die das Schiff am Boden hielten, und stand der MAGELLAN bei. Danach brachen beide Schiffe nach Aarakh Ranton auf, da die entmachtete Emthon V. vermutete, dass die Verschwörung gegen sie von dort aus gelenkt wurde. (PR Neo 220, Teil III)

Aarakh Ranton

Auf Aarakh Ranton erhielt Emthon V. von dem Celista Askhan Kuur brisante Informationen: Zum einen wurde die Verschwörung gegen Emthon V. scheinbar durch die drei lange verstorbenen Imperatoren Tutmor VI., Grishkan XII. und Gonozal VII. gesteuert, zum anderen rüsteten diese eine Flotte mit Transformkanonen aus. Da diese offenbar auf Archetz hergestellt wurden, brachen die beiden Schiffe als nächstes dorthin auf. (PR Neo 221)

Archetz

Die terranischen Schiffe erreichten Archetz etwa gleichzeitig mit vier Schiffen der Altimperatoren, die die Produktionsanlagen auf dem Planeten inspizieren wollten. Während sich Delegationen der beiden Parteien auf Archetz befanden, ereigneten sich zwei Bombenanschläge, die eine große Zahl der gefertigten Transformkanonen zur Explosion brachten. Dies führte in Wechselwirkung mit dem Zeitbrunnen, der sich auf dem Planeten befand, zur vollständigen Zerstörung von Archetz. (PR Neo 222)

Als die Schiffe von Mascudar da Gonozal die MAGELLAN und die CREST II angriffen, flüchteten diese in das Sternenriff She'Katraka, das das Rusumasystem umgab. da Gonozal war es jedoch zuvor gelungen, die beiden Schiffe markieren zu lassen, so dass es seiner Flotte gelang, die beiden Schiffe beim Verlassen des Riffs abzufangen. Der CREST II gelang es durch die Kunst des Piloten Mentro Kosum, dem Beschuss der übermächtigen Flotte zu entgehen, während die MAGELLAN durch das Feuer mehrerer Transformkanonen zerstört wurde. (PR Neo 222)

Quellen

PRN 200, PRN 201, PRN 202, PRN 210, PRN 220, PRN 221