Calldere

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Calldere ist die viertgrößte Galaxie der ayindischen Lebensenklave in der Zeit, als die Abruse noch aktiv ist. Von der ayindischen Hauptgalaxie Barsador ist sie etwa drei Millionen Lichtjahre entfernt. Der so genannte Nordzipfel von Calldere weist in Richtung der Galaxie Maridur.

Astrophysikalische Daten: Calldere
Universum: Arresum
Entfernung nach Barsador: ≈3 Mio. Lichtjahre
Typ: Spiralgalaxie
Durchmesser: > 40.000 Lichtjahre
Bekannte Völker
Ayindi

Übersicht

Bekannte Sonnensysteme

Bekannte Planeten

Geschichte

Auf dem abgelegenen Archivplaneten Sprink wurden 2 Mio. v. Chr. wichtige Informationen von den Ayindi in Bezug auf die Abruse deponiert. Anfang 1218 NGZ wurde es dann langsam eng für Calldere. Nur durch den massiven Einsatz der Zellaktivatorträger konnte die Abruse solange aus dieser Galaxie ferngehalten werden, bis die gesamte Ayindibevölkerung evakuiert werden konnte. Diese Evakuierung wurde am 9. Februar abgeschlossen. Doch die Galaxie fiel nicht, da schon wenig später die Nocturnenstöcke im Arresum das Leben verbreiteten. Der Planet Sainor war dazu auserkoren, insgesamt 709 Türme junger Nocturnen aufzunehmen. Zu ihrem Zielort wurden sie von Voltago geführt. Nach einigen Schwierigkeiten mit den dort ansässigen Ayindi gingen die Türme auf Sainor nieder, und wenig später materialisierten sechs Millionen Bewusstseine ehemaliger Terraner, die beim Durchgang durch den Schlund von ES aufgenommen worden waren. Sie bildeten die neuen Lebenskeime für das Arresum. Zudem wurde der Planet Trokan durch den solaren Mars ausgetauscht, um das Solsystem vor dem Kristalltod zu bewahren.

Quellen

PR 1732, PR 1744, PR 1748, PR 1749