Dunkelkapsel

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Dunkelkapseln sind so genannte Einsatzboote der Terminalen Kolonne TRAITOR. Sie werden hauptsächlich als Beiboote und als Einsatzfahrzeuge von Mikro-Bestien genutzt.

PR2305.jpg
Heft: PR 2305
© Perry Rhodan KG, Rastatt

Allgemeines

Eine Dunkelkapsel misst an der schmalsten Stelle zweieinhalb Meter und ist etwa sieben Meter lang. Die Hülle besteht aus Ricodin-Verbundstoff, dem härtesten Werkstoff, den die Terminale Kolonne kennt. Auf den ersten Blick wirkt er glatt und schimmert in einem seltsamen Schwarz, doch wenn genauer hingeschaut wird, zerfällt der Ricodin-Verbundstoff in fraktale Muster.

Betreten wird eine Dunkelkapsel über eine 40 cm breite Rampe, die in einer spartanisch eingerichteten Schleusenkammer endet, deren Wände mattschwarz schimmern. Die Führungsstände bestehen aus spartanischen Hufeisen-Pulten.

Jede Dunkelkapsel ist mit einer Selbstzerstörungsanlage, einer so genannten Auto-Sprengung, ausgestattet.

Anders als die Kampfschiffe der Terminalen Kolonne verfügen die Dunkelkapseln nicht über Fraktale Aufriss-Glocken.

Technische Daten

Technische Daten: Dunkelkapsel (Mikro-Bestien-Ausführung)
Aufbau: Ovale Grundform, Länge 7 m, an der schmalsten Stelle 2,5 m
Unterlichtantrieb: Supratronisches Feldtriebwerk
Überlichtantrieb: Supratron-Generatoren (Kugel mit 1,45 m Durchmesser)
Offensivbewaffnung: keine
Defensivbewaffnung: Dunkelfeld-Erzeuger
Energieversorgung: Energiekern
Besatzung: 9 Mikro-Bestien
Abbildung
Risszeichnung: »Die Terminale Kolonne TRAITOR – Dunkelkapsel der Mikro-Bestien« (PR 2363) von Daniel Schwarz


Technische Daten: Dunkelkapsel (größere Ausführung)
Typ: Diskusform
Größe: Durchmesser 26 m, max. Höhe 7 m
Unterlichtantrieb: 8 Supratronische Feldtriebwerke
Beschleunigung: max. 950 km/s2
Überlichtantrieb: Ringförmiger Supratron-Generator
Offensivbewaffnung: 4 multifunktionale Energiegeschütze mit Kombistrahlwirkung (zwei je Pol), ein kleiner Potenzialwerfer
Defensivbewaffnung: Dunkelfeld-Erzeuger
Energieversorgung: 4 Energiekerne
Abbildung
Risszeichnung: »Die Terminale Kolonne TRAITOR – Dunkelkapsel eines Dualen Kapitäns« (PR 2383) von Daniel Schwarz

Geschichte

Am 4. Februar 1344 NGZ verübten die Assassinen des Chaos mit drei Dunkelkapseln einen Anschlag auf die Solare Residenz, wo gerade die Aufbaukonferenz der Völker stattfand.

Im ersten Quartal 1345 NGZ gelang es 296 von 400 mit Mikro-Bestien bemannten Dunkelkapseln, durch eine von den Koryphen geschaffene Perforation des TERRANOVA-Schirms ins Solsystem vorzudringen. Hier wurden sie sie allerdings bereits nach kurzer Zeit von den eigens für den Kampf gegen Dunkelkapseln konzipierten Mikrotom-Jägern aufgerieben. Die restlichen Dunkelkapseln gingen im Schirm verloren. (PR 2348, PR 2349)

Als Roi Danton im Mai 1347 NGZ den Traitank DARK GHOUL kaperte, fielen ihm auch die beiden Dunkelkapseln in die Hände, die der Traitank als Beiboote mitführt. (PR 2468)

Im Jahre 1463 NGZ verfügte die Neue USO über mindestens eine Dunkelkapsel, die auch USO-Dunkelkapsel genannt wurde. Senego Trainz, Doray Celvius und Khiz Turagga nutzten diese im Rahmen einer Aufklärungsmission, um unbemerkt auf den Planeten Mawego zu gelangen, auf dem ein Polyport-Hof vermutet wurde. (PR 2513)

Quellen