FERNAO (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Die FERNAO war ein Raumschiff der Terraner, die Yacht des Protektors der Terranischen Union und gleichzeitig das größte Beiboot der MAGELLAN. Bezeichnet wurde sie als Protektorenyacht (vereinzelt auch Kapitänsyacht).

Übersicht

Das Schiff wurde zwischen 2051 und 2054 in der Liduuri-Werft auf Vulkan gebaut. Der Jungfernflug fand am 1. Dezember 2054 in Kopplung mit der MAGELLAN und der erste eigenständige Einsatz im Februar 2055 in Andromeda statt.

Die FERNAO war das größte Beiboot der MAGELLAN und in deren Nordpol-Mulde eingelassen. Sie trug die Transformkanone, welche allerdings nur alle 30 Minuten einen Schuss abgeben konnte, wenn sie von der Energieversorgung der MAGELLAN getrennt war.

Die technischen Anlagen befanden sich im sogenannten Maschinenring, der sich wie ein dicker Gürtel um das Schiff zog. (PR Neo 153)

Die FERNAO war durch den zentralen Antigravschacht der MAGELLAN direkt zu erreichen und stand dem Expeditionsleiter als Einsatzfahrzeug zur Verfügung.

Technische Daten

Technische Daten: FERNAO (2054)
Typ: Diskusraumer
Größe: 400 Meter Durchmesser
Unterlichtantrieb:
Überlichtantrieb: Transitionstriebwerk
Offensivbewaffnung:
Defensivbewaffnung: Libraschirm (-ähnlich), normalenergetisches Feld, Prallfeld
Beiboote: Space-Disks
Besatzung: 400 Personen

Bekannte Besatzungsmitglieder

Geschichte

Die FERNAO war das größte Beiboot der MAGELLAN während der Andromeda-Expedition auf der Suche nach der verschollenen Menschheit. Den ersten Einsatz hatte sie, nachdem die MAGELLAN überholt werden musste und trotzdem ein in der Nähe gelegenes System erkundet werden sollte. Bei der Rückkehr von dieser Mission war die MAGELLAN nicht am vereinbarten Treffpunkt, dem Thyphoon-System zu finden. Erst im System des Magnetars Korrakk trafen die beiden Schiffe wieder aufeinander.

   ... todo: Geschichte in der Zwischenzeit, Rest der Staffel "Die zweite Insel", Staffel "Mirona" ...

In der Eastside der Milchstraße, 2055

Die FERNAO war auch im Einsatz, nachdem die MAGELLAN zwar in die Milchstraße zurückgekehrt war, allerdings zunächst in der Eastside gestrandet war. Während der Begegnungen mit den Blues war die FERNAO zweimal getrennt von der MAGELLAN im Einsatz: Zum einen diente die FERNAO als Landungsboot auf dem Planeten Rivar, auf dem die Tentra Kreell abbauten. (PR Neo 173) Zum anderen blieb die MAGELLAN im Ovisystem zurück, während die FERNAO im nahegelegenen Pahlsystem versuchte, von den dort ansässigen Apasos genügend Katlyk zu erhalten, um die auf Impos gestrandete Memeterarche AVEDANA-NAU, auf der fast die gesamte Menschheit im Tiefschlaf lag, aus dem abgelagertem Kreell, in dem sie gefangen war, zu befreien. Die FERNAO hatte schließlich Erfolg, und traf mit einer Flotte der Apasos, die das benötigte Katlyk transportierte, im Ovisystem ein. (PR Neo 177, PR Neo 178, PR Neo 179)

Nach der Andromeda-Expedition, ab 2058

Auch nach der Andromedaexpedition blieb die FERNAO zusammen mit der MAGELLAN im Einsatz. Wie zuvor wurde sie insbesondere benutzt, wenn die Terraner auf der MAGELLAN ihre Kräfte aufteilen mussten. So folgte die FERNAO im März 2058 einem aufgefangen Hilferuf der Ranaarer, während die MAGELLAN im Kriiyrsystem verblieb. Im Ranaarsystem wurde die gesamte Besatzung der FERNAO von den neuen Goldenen als Geiseln genommen. Diese Goldenen besetzten die FERNAO, wurden aber schließlich durch Icho Tolot mit Hilfe einer genetisch verankerten Tötungsschaltung aufgehalten. Die FERNAO kehrte ins Kriiyrsystem zurück, und sah sich dort einer Flotte von mindesten zweihundert Kugelraumern gegenüber. (PR Neo 186)

...

Während der Arkon-Mission, ab 2089

Ende 2089 brach die MAGELLAN nach Arkon auf, um nach dem Verbleib der CREST II zu forschen, die über zwei Monate zuvor unter dem Kommando von Thora Rhodan da Zoltral dorthin aufgebrochen war, nachdem Imperatrice Emthon V. um die Hilfe der Terraner gebeten hatte. Nach ihrer Ankunft im Arkonsystem entsandte die MAGELLAN die FERNAO unter dem Kommando von Gabrielle Montoya nach Arkon I, wo Perry Rhodan, John Marshall und Expeditionsleiter Torgen Shenn Kontakt mit Thora aufnahmen. Während einer Sitzung des Berlen-Than, der die vier beiwohnten, kam es zum Putsch gegen Emthon V. Die entmachtete Imperatrice flüchtete mit ihren Verbündeten zur FERNAO, die nach einer Machtdemonstration mittels ihrer Transformkanone zur MAGELLAN zurückkehrte. (PR Neo 220, Teil III)

Quellen

PR Neo 153, PR Neo 154, PR Neo 165, PR Neo 177, PR Neo 178, PR Neo 179, PR Neo 185, PR Neo 186, PR Neo 220