Fusionsreaktor (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt die Technologie der Perry Rhodan Neo-Serie. Für die Technologie der klassischen Perry Rhodan-Serie, siehe: Fusionsreaktor.

In einem Fusionsreaktor oder Fusionsmeiler läuft eine kontrollierte Kernfusion im Dauerbetrieb ab, die zur Stromerzeugung genutzt wird.

Anwendung

Fusionsreaktoren werden sowohl zur Stromversorgung von planetaren Einrichtungen wie von Raumschiffen genutzt. In dem arkonidischen Forschungskreuzer AETRON waren 27 solcher Reaktoren zur Energieversorgung installiert. (PR Neo 1)

Im Vergleich dazu verfügte das terranische Ultraschlachtschiff CREST über 90 Fusionsmeiler, die dezentral im Schiff verteilt waren. (PR Neo 104)

Geschichte

Die Terraner erhielten erstmals Kenntnis von Fusionsreaktoren, als Perry Rhodan und Reginald Bull im Juni 2036 von Crest da Zoltral durch die AETRON geführt wurden. (PR Neo 1)

Ende des Jahres 2036 wurde zur Deckung des rasant wachsenden Energiebedarfs von Terrania ein Fusionsreaktor aus der Venus-Zuflucht mit der NESBITT-BRECK nach Terra gebracht. Am Ende eines schmalen Hochtals im Yinshan-Gebirge entstand das unterirdisch gelegenen Kraftwerk Guanghui 1, welches am 5. Januar 2037 feierlich eröffnet wurde. (PR Neo 26, Kap. 2)

Quellen

PR Neo 1, PR Neo 26