G-Hämophilie (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

G-Hämophilie ist ein lebensgefährliches biologisches Phänomen, das der  Wikipedia-logo.pngBluterkrankheit (Hämophilie) ähnelt. Es wird durch den Aufenthalt in einer Umgebung mit ungewohnt niedriger Schwerkraft ausgelöst.

Übersicht

Das Herz-Kreislauf-System von Lebewesen ist auf eine gewisse Bandbreite von Schwerkraft und Luftdruck ausgelegt. Je höher diese Umweltbedingungen sind, desto höher ist der Blutdruck. Wird ein Individuum in einer Umgebung verletzt, in der ein wesentlich geringerer Luftdruck herrscht, sorgt der zu hohe Druck dafür, dass die Blutgerinnung nicht einsetzen kann. Dieses Phänomen wird als G-Hämophilie bezeichnet. (PR Neo 223, Kap. 4)

G-Hämophilie betrifft besonders die umweltangepassten Bewohner von Hochschwerkraftwelten wie zum Beispiel Epsaler und Ertruser, wenn sie sich in Umgebungen mit erdähnlicher Schwerkraft und erdähnlichem Luftdruck aufhalten. Abhilfe schafft nur eine genetische Anpassungsmodulation, die das Herz-Kreislauf-System dauerhaft auf eine niedrigere Schwerkraft einstellt. (PR Neo 223, Kap. 4)

Quelle

PR Neo 223