Jharien da Ammh Riconah

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kolonialarkonidin Jharien da Amm Riconah war die Nert von Ammh Riconah. Sie war die Mutter von Rimbea da Ammh Riconah.

Erscheinungsbild

Im Jahre 1303 NGZ war Jharien 67 Jahre alt. Sie war sehr hübsch und umgab sich gerne mit jungen Männern. (PR 2051)

Charakterisierung

Jharien war resolut und ließ sich nicht gerne bevormunden. (PR 2051)

Geschichte

Im Dezember 1303 NGZ wurde Jharien das Erscheinen eines fremden Raumschiffes im Ammh Riconah-System gemeldet. Es war manövrierunfähig und Jharien spielte zunächst mit dem Gedanken, das Schiff in Besitz nehmen und die Besatzung vielleicht sogar zu versklaven. Sie verwarf den Gedanken jedoch, als sie erfuhr, dass es sich bei den Flüchtlingen unter anderem um Perry Rhodan und Zheobitt handelte. (PR 2051)

Als wenig später der Vere'athor Ols Kuniom erschien und nach der Besatzung der ZENTRIFUGE suchen wollte, versagte Jharien ihm die Kooperation. Die Baronin, für die Atlan da Gonozal der einzig wahre Imperator war, hegte einen Hass gegen das Kristallimperium, das ihre autonome Baronie im Jahre 1296 NGZ zum Beitritt genötigt hatte. Seither ging es mit Ammh Riconah wirtschaftlich bergab. (PR 2051)

Jharien bot Rhodan und Zheobitt eine Passage mit dem Handelsschiff STICIDO an, mit dem ihr Sohn Rimbea am 29. Dezember via Traversan zum Schemmenstern fliegen wollte. (PR 2051)

Überraschend fiel die Baronin am 28. Dezember in ein Koma. Zheobitt stellte eine Vergiftung fest, die er jedoch problemlos heilen konnte. Als Attentäterin entlarvte der Ara die arkontreue Innenministerin Kirmiana Tog-Reagh, die das Verhalten der Baronin nicht länger tolerieren und selbst den Titel einer Nert erlangen wollte. (PR 2051)

Die STICIDO startete wie vorgesehen und wurde von Kunioms Soldaten am Systemrand durchsucht. Doch Jharien hatte Rhodan und Zheobitt auf einer Geheimstation untergebracht und erst nach der Durchsuchung per Transmitter an Bord bringen lassen, so blieb die Durchsuchung erfolglos. (PR 2051)

Quelle

PR 2051