Rik

Aus Perrypedia
(Weitergeleitet von Kewin Kirrik)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Rik ist einer der Pangalaktischen Statistiker in der Galaxie Wassermal.

Erscheinungsbild

Er hatte die Gestalt eines Vertyren, eines humanoiden Echsenabkömmlings mit einem drachenähnlichen Kopf, Flügelrudimenten und glühend-roten Augen.

Nachdem die Cynos im Jahre 146.015 v. Chr. auf dem Planeten Zabar-Ardaran (Vision) gestrandet waren, nahm er wie alle anderen Cynos seiner Gruppe mit der Fähigkeit der Para-Modulation die Idealgestalt eines Ahhani, eines Ureinwohners von Vision, an und gleicht seither einem circa 1,50 Meter großen, uralt und verschrumpelt wirkenden Humanoiden, dessen Schädel anstelle der Haare von mehreren Dutzend fingerlangen braunen Hautlappen bedeckt ist.

Bei Kontakten mit den Pfauchonen nahm er stets die Idealgestalt eines Vertreters dieses Volkes an.

Geschichte

Ursprünglich war er der Anführer einer Cyno-Gruppe aus dem Schwarm Kys Chamei und trug den Namen Kewin Kirrik. Im Rahmen seiner langsamen Verwandlung zu einem Pangalaktischen Statistiker verkürzte sich sein Name zu Rik. Er war der erste, der die besonderen Fähigkeiten entdeckte, die den einstigen Cynos durch die Aufnahme der Bewusstseinssplitter einer unbekannten Entität, die auf Vision gestorben war, zur Verfügung stehen.

Eine besondere Beziehung entwickelte Kewin Kirrik zu Kamattagira, der weiblichen Mago aus seiner Gruppe. Ursprünglich war sie als Aufseherin über die Techno-Gruppe eingesetzt, was zu Spannungen insbesondere zwischen Kirrik und ihr geführt hatte. Im Laufe der Zeit wurde aus den beiden jedoch ein Liebespaar, das allerdings keine Nachkommen zeugen konnte. Als Kamattagira sich anders zu verwandeln begann als ihre männlichen Gefährten und schließlich zu Tagira beziehungsweise zum Guten Geist von Wassermal wurde, fand diese Liebesbeziehung ein trauriges Ende. (PR 2145)

Bei beziehungsweise nach der Großen Konjunktion im Jahre 1312 NGZ enthüllte Rik der Besatzung der SOL einiges über die wahren Machtverhältnisse im Universum und über das Erste Thoregon. Dabei präsentierte er sich als kauziger alter Mann, der einen Heißhunger auf Kekse entwickelte. Er stellte den Galaktikern Daten zur Verfügung, mit deren Hilfe die SOL durch den in der Nachbargalaxie Salthi stationierten Megadom in den Mahlstrom der Sterne gelangen konnte, wo das Erste Thoregon seinen Sitz hatte. (PR 2147)

Quellen

PR 2145, PR 2147