Konta Hognar

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Konta Hognar war Zellenbefehlshaber des plophosischen Stützpunkt-Planeten Last Hope im Jahre 2329. (PR 196, S. 6)

Erscheinungsbild

Er war ein hochgewachsener Plophoser mit einem im Normalfall ausdruckslosen Gesicht. (PR 196, S. 23)

Charakterisierung

Hognar war in der Lage, sich auch bei unangenehmen Dingen voll zu beherrschen. Sein Gesicht blieb dabei ausdruckslos wie immer. (PR 196, S. 23)

Er hatte eine Schwäche: Er konnte sich nicht vorstellen, dass es Plophoser gab, die nicht mit den Zielen des Obmannes Iratio Hondro einverstanden waren. Als die Verbannten seines Stützpunktes aufbegehrten, war dies in Zusammenhang mit einer Kopfverletzung, die man ihm während des Aufstandes zufügte, die Ursache für den psychischen Verfall Hognars. (PR 196, S. 23)

Konta Hognar hatte einen zwiespältigen Charakter. Auf der einen Seite verabscheute er Gewalt und Gräueltaten, auf der anderen Seite konnte er Gewalt ohne mit der Wimper zu zucken anwenden – dann nämlich, wenn er der Meinung war, dem Recht und der Ordnung im Sinne des Obmannes zu dienen. (PR 196, S. 33)

Geschichte

Am 3. Juli 2329 wurde der Zellenbefehlshaber darüber informiert, dass Iratio Hondro von Plophos geflohen war. Mit diesem Hintergrundwissen erschien er bei Miles Traut und bewegte ihn zum schnelleren Abschluss seiner Forschungen zur Transformkanone. Dieser holte sich die Genehmigung einer Testreihe außerhalb des Stützpunktes. Das war das letzte Mal, dass er Traut sah. (PR 196, S. 18 - 20)

Noch am selben Tag beim Abendessen lief die Anlage an, die sonst nur Propagandamaterial zeigte, und präsentierte der kompletten Besatzung das Videomaterial, mit dem Perry Rhodan den Sturz Iratio Hondros verkündete und gleichzeitig auch die Heilung aller Vergifteten anmeldete. Die wichtigsten Informationen konnten übermittelt werden, bevor Hognar in der Lage war, die Sendung zu unterbrechen. (PR 196, S. 33)

Der stellvertretende Chef der Funk- und Ortungszentrale, Shelo Bontlyn, hatte diesen Eklat verursacht, war jedoch zusammen mit Miles Traut außerhalb des Stützpunktes. Dieser beantwortete auch die Anrufe der Station nicht, worauf einige Gleiter und Schildkröten zur Suche ausgeschleust wurden. Traut und Bontlyn wurden mit ihrer Schildkröte nicht gefunden. (PR 196, S. 37 - 38)

Im Laufe der nächsten Stunden kam es zu einer Auseinandersetzung von Konta Hognar mit den Wissenschaftlern der Station, in deren Verlauf Hognar niedergeschlagen wurde und zwei weitere Gardisten paralysiert wurden. Als Hognar aufwachte, konnte gerade noch mit ansehen, wie sein Stellvertreter, Major Merl Hafgo, einen Großteil der Wissenschaftler paralysierte. Hognar fühlte sich schlecht, denn man hatte ihn einen Psychopathen genannt. Außerdem bereitete ihm seine Kopfverletzung nicht nur körperliche Probleme und seine Gegeninjektion war in der nächsten Zeit fällig. Noch auf dem Weg in seine Kabine ernannte er Major Hafgo zu seinem Nachfolger. Als dieser jedoch den Impulsschlüssel für die Sendeanlage verlangte, wurde Hafgo mit Waffengewalt daran gehindert ihn zu nehmen. Obwohl Hognar darüber informiert wurde, dass Iratio Hondro mit seinem Raumschiff im Anflug war. (PR 196, S. 47 - 53)

In der weiteren Folge wurde Konta Hognar auf Befehl Iratio Hondros in Gewahrsam genommen und ihm gewaltsam der Impulsschlüssel entwendet. Konta Hognar starb durch das Gift Iratio Hondros, während sich im Stützpunkt umwälzende Dinge ereigneten. Die Ankunft Perry Rhodans erlebte er nicht mehr mit. (PR 196, S. 58 - 63)

Quelle

PR 196