LUNA-Klasse

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Die Kugelraumer der LUNA-Klasse sind an die erhöhte Hyperimpedanz angepasste Schwere Trägerkreuzer der Liga-Flotte mit einem Durchmesser von 300 Metern.

Neben der Version als Schwerer Trägerkreuzer gibt es auch eine zivile Frachtversion sowie eine Explorerversion, die in der ATLAS-Explorerflotte des Galaktikums verwendet wird.

Technische Daten

Die Schiffe der LUNA-Klasse sind Modulraumer mit großer, variabler Hangarkapazität für Kleinraumschiffe bis maximal Kleinstkorvettengröße. Im Jahr 1516 NGZ verfügen sie durch die zwei Hawk-III-Kompensationskonverter – mit je 15.000 Lichtjahren Reichweite – über eine Gesamtreichweite von 30.000 Lichtjahren. (PR 2791 – Risszeichnung)

Technische Daten: LUNA-Klasse (1344 NGZ)
Typ: Kugelraumer
Größe: 300 m Durchmesser, mit Ringwulst 360 m
Aufbau: 12 Teleskoplandestützen (8 m Durchmesser)
Unterlichtantrieb: Antigrav/Andruckabsorber/Inerter, 12 Gravotron-Feldtriebwerke, 12 Protonenstrahltriebwerke
Beschleunigung: max. 100 km/s2
Überlichtantrieb: 2 Linearkonverter Typ Hawk-II, 1 Not-Transitionstriebwerk
Reichweite: 2×15.000 Lichtjahre
Offensivbewaffnung: 8 Sublicht-Kombigeschütze (Thermo/Desintegrator Kernschussweite 300.000 km Paralyse Kernschussweite 500 km), 8 Impulsstrahler (max. Kaliber 250 Mt, Kernschussweite 750.000 km), 20 Überlicht-Kombigeschütze (KNK-, Thermostrahler- oder Intervallkanone, Kernschussweite 900.000 km), 16 Transformkanonen (max. Kaliber 100 Mt, Kernschussweite 900.000 km)
Defensivbewaffnung: Prallschirm, HÜ-Schirm, Hypermagnetische Abwehrkalotte
Energieversorgung: 5,81×1013 W
Beiboote: Variabel, meist Space-Jets und Kleinstkorvetten
Besatzung: 60 Personen Stammbesatzung, 120 Personen Beibootbesatzung, 20 Raumlandesoldaten, 1000 Mehrzweck- und 5000 Kampfroboter, Servo-Roboter



Technische Daten: LUNA-Klasse (1517 NGZ)
Typ: Kugelraumer
Größe: 300 m Durchmesser, mit Ringwulst 360 m
Aufbau: 12 Teleskoplandestützen (8 m Durchmesser)
Masse: Je nach Ausrüstung ca. 4,1 - 4,7 Millionen Tonnen
Unterlichtantrieb: Antigrav/Andruckabsorber/Inerter, 12 Gravotron-Feldtriebwerke, 12 Protonenstrahltriebwerke
Beschleunigung: max. 220 km/s2
Überlichtantrieb: 2 Linearkonverter Typ Hawk-III, 1 Not-Transitionstriebwerk
Reichweite: 2×15.000 Lichtjahre
Offensivbewaffnung: 8 Sublicht-Kombigeschütze (Thermo/Desintegrator Kernschussweite 300.000 km Paralyse Kernschussweite 500 km), 8 Impulsstrahler (max. Kaliber 250 Mt, Kernschussweite 750.000 km), 20 Überlicht-Kombigeschütze (KNK-, Thermostrahler- oder Intervallkanone, Kernschussweite 900.000 km), 16 Transformkanonen (max. Kaliber 100 Mt, Kernschussweite 900.000 km), Raumminen, Störsonden.
Defensivbewaffnung: Prallschirm, HÜ-Schirm, Hypermagnetische Abwehrkalotte, Paratron, Laurin-Antiortung
Energieversorgung: 12 NUGAS-Reaktoren für Antrieb und 6 NUGAS-Reaktoren für übrige Schiffsaggregate (Treibstoffvorrat insgs. 42 NUGAS-Speicherkugeln), 40 Haupt-Fusionsreaktoren sowie zahlreiche kleinere Autark-Fusionsreaktoren. Neuere und nachgerüstete Baureihen optional 6 - 8 Daellian-Meiler. Variable Energiespeicher-Systeme, bestehend aus Zyklotraf-Ringspeichern und Sphärotraf-Kugelspeichern. Kontinuierlich 5,81×1013 W
Beiboote: Standard-Flottille 5 Space-Jets (26- oder 34 Meter-Klasse), 50 Flugpanzer-Typ Shift, Rettungsboote. Trägerflotte je nach Einsatzzweck variabel (Kleinstkorvetten bzw. Mikrotom-Jäger, Space-Jets, Raumjäger, Flugpanzer, Kampfgleiter, Kampfroboter-Module etc.)
Besatzung: 60 Personen Stammbesatzung, 120 Personen Beibootbesatzung, 20 Raumlandesoldaten, 1000 Mehrzweck- und 5000 Kampfroboter, Servo-Roboter

Bekannte Raumer

Geschichte

Im Jahre 1469 NGZ wurden modifizierte Schiffe dieser Klasse innerhalb der ATLAS-Explorerflotte des Neuen Galaktikums eingesetzt. (PR 2626)

Im September 1469 NGZ gehörten sechzechn Schwere Trägerkreuzer der LUNA-Klasse, acht davon in Schildträger-Konfiguration, zu den Beibooten der zu einem Handelsschiff umgebauten BASIS. All diese Kreuzer waren nach wichtigen Handelsflüssen benannt. (PR 2600, PR 2601 – Glossar)

Bis 1516 NGZ verfügte die LFT über etwa 30.000 Schwere Trägerkreuzer der LUNA- und der JUNO-Klasse.

...

Darstellung

Quellen