Mentro Kosum (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel beschreibt die Person der Perry Rhodan Neo-Serie. Für weitere Bedeutungen, siehe: Mentro Kosum (Begriffsklärung).

Der Cyboraner Mentro Kosum (*1. April 2071) war ein Emotionaut und der Pilot der FANTASY.

Erscheinungsbild

Kosum war fast zwei Meter groß, seine Finger waren langgliedrig. Wie fast alle Cyboraner hatte er rotes Haar und einen roten Bart. Er trug sein Haar, das eine rostrote Färbung hatte, lang. Da er blind geboren worden war, trug er Augenimplantate, die seiner Iris eine unnatürliche grüne Farbe gaben. (PR Neo 210, Kap. 18, PR Neo 211, Kap. 15)

Zudem hatte er Implantate in den Unterarmen, die das Etablieren einer SERT-Verbindung erleichterten. In eingeschränktem Maße konnte er damit auch Verbindungen zu nicht-SERT-fähigen Positroniken aufbauen, sogar solche von fremden Völkern. (PR Neo 213, Kap. 6)

Charakterisierung

Kosum neigte zur Überheblichkeit und konnte sehr herablassend sein, wenn er sich für intelligenter oder gebildeter hielt als sein Gegenüber. Nach eigener Aussage war er nicht sehr geduldig. (PR Neo 210, Kap. 18, PR Neo 213, Kap. 6)

Er war ein Individualist, und hegte eine Ablehnung gegen das Militär und andere Autoritäten. (PR Neo 210, Kap. 18, PR Neo 213, Kap. 3)

Kosum mochte japanisches Essen, aber nur, wenn es traditionell zubereitet, serviert und verzehrt wurde. Ein weiteres Hobby war die Musik. In beiden Hinsichten war er ein Snob. (PR Neo 210, Kap. 18)

Er kaute gerne geröstete Sarrka-Sporen und hatte immer einen Vorrat davon bei sich. (PR Neo 210, Kap. 18)

Kosum war NATHAN und den Posbis außerordentlich dankbar für seine im Kindesalter beginnende Emotionauten-Ausbildung und seine Augenimplantate. (PR Neo 210, Kap. 18)

Geschichte

Kindheit und Jugend

Kosum wurde am 1. April 2071 auf Cybora geboren. Bei seiner Geburt war er blind, weshalb er im Alter von sieben Jahren durch die im Cyborasystem ansässigen Posbis Augenimplantate eingepflanzt bekam. Bereits davor war er zum ersten Mal durch eine SERT-Haube mit einem Raumschiff verbunden. (PR Neo 210, Kap. 18, PR Neo 212, Kap. 7)

Später wurde er an einer cyboranischen Universität zum Emotionauten ausgebildet und war Jahrgangsbester. Während seines Studiums kam Kosum mehrfach mit der Obrigkeit in Konflikt. Zu unbekannter Zeit wurde er allerdings von NATHAN für ein geheimes Projekt rekrutiert, über das er aber zunächst keine Details erfuhr. Er kannte lediglich das Codewort, das sein Kontakt nennen würde: »Pequod«. (PR Neo 210, Kap. 18, 20)

Pilot der FANTASY

Rekrutierung

Im späten August 2089, als er 18 Jahre alt war und keine Eltern mehr hatte, wurde Kosum von der Besatzung der kurz zuvor entführten FANTASY mit diesem Codewort kontaktiert. Zu diesem Zeitpunkt saß er im Gefängnis. Er hatte sich geweigert, seinen Tisch in einem Sushi-Restaurant für militärische Würdenträger zu räumen. Als ein Bediensteter des Restaurants insistierte, steckte Kosum diesem ein Paar Essstäbchen in den Haardutt und sang Wikipedia-logo.pngdie Internationale, woraufhin er von Sicherheitskräften abgeführt wurde. Die Besatzung der FANTASY befreite ihn widerrechtlich, woraufhin er der Pilot des Raumschiffs wurde. (PR Neo 210, Kap. 18, PR Neo 210, Kap. 20)

Im Changelingsystem

Nachdem die FANTASY in der Nähe des Changelingsystems havariert war und die Besatzung unter den Einfluss des Schreienden Steins auf dem Planeten Nightmare geraten war, übernahm Kosum das Kommando über das Schiff, während ein Landungsteam den Schreienden Stein aufspürte und deaktivierte. Dies war nötig, da Kommandant Conrad Deringhouse, die erste Offizierin Gabrielle Montoya und ein Großteil der weiteren Besatzung durch die Albtraumstrahlung handlungsunfähig geworden war. Kosum hielt den Posten, bis auch sein Geisteszustand so beeinträchtigt war, dass er überzeugt war, die FANTASY in den scheinbaren Schatten um Changeling steuern zu müssen, da dort »das Böse« sitze. Die Technikerin Nadine Baya hielt Kosum davon ab, indem sie ihn von einem Medoroboter betäuben ließ, und übernahm dann das Kommando über das Schiff, bis der Schreiende Stein deaktiviert war und Deringhouse auf seinen Posten zurückkehren konnte. (PR Neo 211)

Begegnung mit den Shafakk

Kosum leitete das erste Mal ein Team, als die FANTASY das vermeintlich verlassene Sleekerraumschiff KORRWAK vorfand, nachdem die Shafakk ein Massaker an der Besatzung angerichtet hatte. Kosum und sein Team suchte an Bord nach Überlebenden. Sie fanden und retteten den Sleeker Woggrill und wurden dann von einem zurückgebliebenen Shafakk angegriffen. Während der Mission starb Francine Terbloom durch einen Strahlungseinbruch, Paul Butler Yeats und Cameron Canary wurden von dem Shafakk lebensgefährlich verletzt. (PR Neo 213)

...

Pilot der MAGELLAN

Nachdem die FANTASY Ende 2089 ins Solsystem zurückgekehrt war, wurde Kosum der Pilot der MAGELLAN auf deren Arkon-Mission. Als das Schiff Hela Ariela anflog, um dort einen Lotsen für ihren Flug nach Thantur-Lok zu finden, kam der Emotionaut während des Anflugs auf unbekannte Weise mit Shi'Rell in Kontakt, die sich zu dieser Zeit auf Tinios befand. Wenig später trafen Kosum, Perry Rhodan und John Marshall in einem stillgelegten, Anetis gewidmeten Heiligtum auf Shi'Rell, die anbot, die MAGELLAN durch die Endliche Nacht zu führen. Kosum und Shi'Rell fühlten sich offensichtlich zueinander hingezogen. (PR Neo 220, Kap. 12)

Während des Fluges erlebten Shi'Rell und Kosum intime Momente des Glücks, vermittelt durch die SERT-Schnittstelle der MAGELLAN und Shi'Rells Körperfilm. Nach der Passage blieb Shi'Rell auf Galios im Kira Ariela-System zurück. (PR Neo 220, Kap. 13)

Quellen

PR Neo 210, PR Neo 211, PR Neo 213, PR Neo 220