Mia Weiß (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Die Terranerin Mia Weiß arbeitete für den Reekha Chetzkel.

Erscheinungsbild

Mia wollte wie eine Katze aussehen. Dafür war sie fast am ganzen Körper mit einer Fellzeichnung tätowiert. Weiterhin hatte sie Tasthaare oberhalb der Mundwinkel und eine Katzennase. Ihr Haaransatz war spitz in die Stirn gezogen. Sie hatte spitze Ohren und zu Krallen manikürte Fingernägel. (PR Neo 76, Kap. 1)

Charakterisierung

Mia war von dem Traum besessen, wie eine Katze auszusehen und sich auch so zu verhalten. (PR Neo 76, Kap. 1)

Geschichte

Mia wurde 2013 oder 2014 geboren. Ihre Mütter waren Greta und Ines, der Vater war ein Samenspender. Sie wuchs im Meri'bolo in Berlin auf. (PR Neo 76, Kap. 1, 7)

Im Alter von 19 Jahren machte eine Freundin ihr spitze Ohren. (PR Neo 76, Kap. 1)

Mia hatte einmal einen Junkie als Freund. Um ihn besser verstehen zu können, probierte sie seine Lieblingsdroge Hero/3 einmal aus. Auch mit dem Kuschelhormon Oxytocin hatte sie Erfahrung. (PR Neo 76, Kap. 1)

Im August 2037 arbeitete Mia in einer Boutique namens Weltraumstaunen Berlin. (PR Neo 76, Kap. 1)

Am 31. August 2037 spendierte ihr Freund Paul Gerver ihr eine Operation. Ihre Augen wurden augmentiert. Mitten in der Operation erreichte die 312. vorgeschobene Grenzpatrouille die Erde und rief das Protektorat Larsaf aus. Mia und ihr Freund Paul irrten durch Berlin. Paul wollte unbedingt einen Blick auf die Neuankömmlinge werfen und fuhr Richtung Stadtmitte. Mia wurde von ihm getrennt, als ein Transporter der Arkoniden abstürzte. (PR Neo 76, Kap. 1, 3, 5)

Mia erwachte am nächsten Morgen im Meri'bolo. Irgendwie hatte sie es nach Hause geschafft. Über die Polizei machte sie Paul ausfindig. Er hatte die arkonidische Medizin Zhym-Tantor gestohlen. Diese half gegen Mias Augenschmerzen. (PR Neo 76, Kap. 7)

Paul heuerte bei Terra Police an. Während der Ausbildung auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof hielt er nach nach einer Medokapsel Ausschau. Schließlich nahm er eines Abends Mia mit nach Tempelhof. Über Schleichwege erreichten sie das Lager. Mia legte sich in die OP-Einheit. Paul setzte die Behandlung in Gang. Während die Behandlung lief, wurde er jedoch von Chetzkel erschossen. Er war ihm bei der Jagd nach John Marshall dazwischen gekommen. Als Mia erwachte, nahm Chetzkel sie in Empfang. (PR Neo 76, Kap. 15–23)

Reekha Chetzkel nahm Mia bei sich auf. Er spendierte ihr einen autonomen bionischen Molekülfilter. Dieser verbesserte ihren Geruchssinn. Die Ergebnisse der Analyse wurden in ihrem Auge eingeblendet. Gemeinsam flogen sie nach Mumbai, um den flüchtigen Ras Tschubai zu jagen. Sie spürten ihn auf und stellten ihn am 28. November, während er Kontakt zu einer Free Earth-Zelle im Ghandi-Tower aufnahm. (PR Neo 78)

...

Quellen

PR Neo 76, PR Neo 78