Plekeehr

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Der Androide Plekeehr war ein Untergebener des UFOnauten Alurus.

Erscheinungsbild

Wie alle Androiden der UFOnauten entsprach Plekeehrs Aussehen dem eines normalen, jedoch groß und muskulös gebauten, terranischen Mannes.

Charakterisierung

Plekeehr wies die für die Androiden der UFOnauten bezeichnende fatalistische, dienende Haltung gegenüber seinem Herrn Alurus auf. Im Gegensatz zu den meisten anderen Androiden war er jedoch auch an philosophischen Fragen interessiert. Gleichzeitig machte er sich jedoch auch immer wieder Vorwürfe für seine grüblerische Art, die ihn daran hinderte, seine Aufgabe »zu dienen und zu gehorchen« ordnungsgemäß zu erfüllen. Anders als von Alurus gewollt, fühlte sich Plekeehr nicht als »Nichts«.

Geschichte

Details zur Entstehung Plekeehrs sind unbekannt. Sein Bewusstsein erwachte zu einem unbekannten Zeitpunkt in Alurus' Gegenwart. (PR 928)

Mitte Februar 3587 war Plekeehr einer von vielen Androiden aus einem der UFOs, die auf Terra mehrere Kinder entführten. Aus ihm selbst unbekannten Gründen verließ Plekeehr das Schiff und blieb anschließend auf dem Planeten zurück. In den folgenden Wochen versuchte er, das Verhalten der Menschen zu verstehen, scheute jedoch eine Kontaktaufnahme, da ihn die Fremdartigkeit der Terraner verunsicherte. (PR 928)

Am 10. April 3587 traf Plekeehr auf den Kleinganoven Wiesel, von dem er in den folgenden Wochen einerseits Einblicke in menschliche Verhaltensweisen erhielt, der andererseits aber seine naive Art ausnutzte und zum Beispiel Gegenstände des Androiden zum eigenen Nutzen verkaufte. Anfang Mai 3587 wurde Wiesel verhaftet. Dabei wurde auch Plekeehr aufgegriffen und bei einer Gegenüberstellung mit der von den UFOs entführten Dalanja Tharpo als UFOnaut erkannt. (PR 928)

Als Julian Tifflor am 10. Mai 3587 Plekeehr befragte, erhielt er zwar keine Auskünfte über den Zweck der Entführung der terranischen Kinder, erfuhr jedoch, dass dieser Sektor des Universums aufgrund der Weltraumbeben seinem Untergang entgegenstrebe. Als Ursache für die Weltraumbeben nannte Plekeehr die Manipulation einer Materiequelle. (PR 928)

Kurze Zeit nach der Befragung gelang Plekeehr die Flucht. Als er merkte, dass ihn die Terraner schon längst wieder aufgespürt hatten und lediglich hofften, von ihm zu einem Stützpunkt der UFOnauten geführt zu werden, beging er Selbstmord, indem er schlicht und einfach die Luft anhielt. (PR 928)

Quelle

PR 928