Sagittarius (Zwerggalaxie)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Sagittarius ist eine Zwerggalaxie in der Lokalen Gruppe. (Spartac 2.1)

Astrophysikalische Daten: Sagittarius
Andere Namen: Mhagro (lemur.)
Tlyziish (Blues)
Entfernung zum Solsystem: 78.300,5 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung zum Arkon-System: 75.588,9 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung zum Verth-System: 21.182,9 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Entfernung zur Hundertsonnenwelt: etwa 300.000 Lichtjahre (PR 2988)
Entfernung zum Zentrum der Milchstraße: 49.962,2 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Typ: elliptischer Sternhaufen
Durchmesser: 9870 Lichtjahre (Spartac 2.1)
Anmerkung: In der Realität ist die Zwerggalaxie etwa 70.000 Lichtjahre vom Solsystem entfernt. (Wikipedia)

Übersicht

Die Sagittarius-Zwerggalaxie liegt etwa 19.000 Lichtjahre unterhalb der Hauptebene der Milchstraße und ist der Eastside der Milchstraße vorgelagert. Sie durchmisst etwa 9780 Lichtjahre bei einer Dicke von etwa 3000 Lichtjahren und umfasst etwa eine Milliarde Sonnen. Der Kernbereich hat einen Durchmesser von etwa 1500 Lichtjahren. Sie hat in ihrer Vergangenheit mehrfach die Milchstraßenhauptebene durchstoßen und ist daher nur grob elliptisch mit ausgefledderten Randbereichen. (PR 2515, PR 2631 – Kommentar)

In der Sagittarius-Zwerggalaxie befindet sich der Sonnentransmitter Mhargo-Trio. (PR 2515, PR 2631 – Kommentar)

Bekannte Sonnensysteme

   ... todo ...

Bekannte Planeten

Geschichte

Nach der Laren-Invasion, um etwa 3500 alter Zeitrechnung, besiedelten die Gursüy (Blues) die Sagittarius-Zwerggalaxie, die sie »Tlyziish« nannten. Hier überstanden die Gursüy die Monos-Ära relativ unbeschadet. Einen richtigen Aufschwung erlebten sie aber erst nach dem Abzug der Terminalen Kolonne TRAITOR. Begünstigt wurde dieser Aufschwung durch die Reaktivierung des Sonnentransmitters Mhargo-Trio im Jahre 1367 NGZ. Dadurch wurden die Gursüy zu der bestimmenden Zivilisation in der Zwerggalaxie. (PR 2631 – Kommentar)

Seit Anfang 1464 NGZ befand sich der Polyport-Hof ITHAFOR-7 in der Zwerggalaxie nahe dem Standort des Mhargo-Trios. (PR 2631 – Kommentar)

Im Juli 1552 NGZ entdeckten Perry Rhodan und Lordadmiral Monkey mit einigen Begleitern eine Verschwörung der Thoogondu in Sagittarius. Deren Anführer Puoshoor hatte den Befehl erteilt, dass unter Drogen gesetzte Gäonen Kolonien der Gursüy am Rande der Zwerggalaxie angreifen und dort Massaker anrichten sollten. Gleichzeitig wurde das Gerücht gestreut, die LFG plane eine Invasion Sagittarius', um so dem in der Milchstraße wütenden Weltenbrand zu entkommen. Ziel des Planes war es, die Gursüy zur Bereitstellung einer großen Angriffsflotte zu bewegen, die das Solsystem erobern sollte. Puoshoor wollte so die Terraner als größte Widersacher bei seinem Vorhaben, die Milchstraße zu eroben, ausschalten. (PR 2988)

Nach dem Weltenbrand wurde die Zwerggalaxie das Ziel von Flüchtlingen verschiedener Völker, die hier ein neues Zuhause suchten. (PR 3030)

Mitte des 17. Jahrhunderts NGZ tauchten Piraten in Sagittarius auf: Ladhonen, die Planeten mit Hyperkristallvorkommen überfielen. (PR 3030)

Weblink

Quellen