Separei (PR Neo)

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
PR Neo
Dieser Artikel behandelt einen Begriff aus der Perry Rhodan Neo-Serie.

Separei war ein Cyborg, der das Gehirn Separei da Ragnaaris in sich trug.

Erscheinungsbild

Separei passte sein Erscheinungsbild immer mehr einem Humanoiden an. Erst verpasste er seinem spinnenartigen Körper Handnachbildungen. Später versuchte er sich an einem Gesicht, verwarf jedoch mehrere Versuche. Auch von seinen zahlreichen Spinnenbeinen trennte er sich. (PR Neo 73)

Charakterisierung

Separei hielt sich weiterhin an seinem Lieblingsbuch Die zwölf Heroen fest. Letztendlich glaubte er, selbst der Separei aus dem Holobuch zu sein. (PR Neo 73)

Geschichte

Epetran da Ragnaari und Separei untersuchten die Halbwelt und programmierten den Anflugkurs auf das Arkon-System. Sie ließen die Welt auf einen Orbit senkrecht zum Tiga Ranton um Arkon einschwenken. Nur die Ausrichtung konnten sie nicht nach den eigenen Vorstellungen ändern. Ein anderes Programm hatte die Steuerung übernommen. Dieses versetzte die Halbwelt in Eigenrotation und errichtete einen von außen undurchsichtigen Energieschirm um die Welt. (PR Neo 73, Kap. 12)

Ashunt, die Intotronik, die ES als Wächter des Planeten hinterlassen hatte, ließ Imperator Tutmor VI. mit der Kobaltblauen Walze abholen. Bevor Epetran zusammen mit dem Imperator zurückkehrte, löschte er die Erinnerungen Separeis an sein Leben als Arkonide. Er befürchtete, Separei könnte sein altes Leben zu sehr vermissen. (PR Neo 73, Kap. 20)

Separei freundete sich mit dem Hüter Ashunt an. Dieser brachte ihm alles wissenswerte über die Wallfahrt der Imperatoren bei. Ashunt hielt die Ilts von der flachen Seite der Elysischen Welt fern. Als diese Ashunt töteten, löste dies tiefe Trauer bei Separei aus. Er begann die Ilts auf der ganzen Elysischen Welt zu jagen. Die Ilts stahlen sein Holobuch Die zwölf Heroen. Dies machte Separei nur noch wütender. Er legte die ursprünglichen Wächterroboter still und installierte seine eigenen Drohnen, um die Ilts besser jagen zu können. (PR Neo 73)

Als Perry Rhodan mithilfe von Isira und der Kobaltblauen Walze die Elysische Welt betrat, starteten die Ilts einen Angriff auf die zentrale Festungsstadt. Separei setzte alle verfügbaren Drohnen ein. Letztendlich unterlag er. Rhodan vermittelte zwischen beiden Seiten. Separei versprach, die Ilts zukünftig nicht mehr zu bekämpfen und ermöglichte Rhodan den Rückflug mit einer Leka-Disk. (PR Neo 73, Kap. 17)

Der Regent, der sich auf seiner Wallfahrt befand und ebenfalls mit der Walze angekommen war, tötete Separei. Er hatte erkannt, dass Separei seinem Wahn erlegen war und die Rolle des Wächters nicht mehr übernehmen konnte. (PR Neo 73, Kap. 19)

Quellen

PR Neo 72, PR Neo 73