Shaogen-Sternlicht

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.

Das Shaogen-Sternlicht ist ein mentales Phänomen, das alle 70 (mönchische) Stunden einen Großteil der Galaxie Shaogen-Himmelreich erfasste. Seit November 1289 NGZ ist die gesamte Galaxie betroffen.

Geschichte

Das Shaogen-Sternlicht wurde als Genozid-Waffe 67.000 v. Chr. von den Baolin-Nda entwickelt. Sie wollten damit die Racnett, die als extragalaktische Invasoren einfielen und die das Volk der Tessma angriffen, zurückschlagen. Das Sternlicht war so konzipiert, dass ein Racnett starb, wenn er seine Psi-Kräfte einsetzte und zuvor von dieser Welle getroffen worden war.

Auch als die Racnett längst aus Shaogen-Himmelreich geflohen waren, ließen die Baolin-Nda den »Turm des Lichts« weiterhin aktiv. Seitdem durchleuchtete das Sternlicht alle 70 Stunden jedes intelligente Bewusstsein in den inneren 90% der Galaxie. Die verschiedenen Völker Shaogen-Himmelreichs, allen voran die Mönche, begannen, dieses erhebende Gefühl als göttliches Zeichen zu betrachten und begründeten eine friedliche Religion. Da die Galaxie damals Shaogen hieß, erhielt der Kult in seiner Gesamtheit auch diesen Namen. Und da sie sich der göttlichen Nähe so bewusst waren, tauften sie ihre Galaxie schließlich in »Shaogen-Himmelreich« um.

Im Jahre 1229 NGZ drang eine Nano-Kolonne in den Baolin-Deltaraum, dem Refugium der Baolin-Nda, ein. Der seinerzeitige Hochtechniker Kuntherherr wollte sie untersuchen, doch sie begann, alle erreichbaren Systeme zu infiltrieren. Technische Anlagen wurden fehlgeschaltet und die Tessma-Design-Produkte zur zerstörerischen Raserei angetrieben. was letztlich zu weitreichenden Zerstörungen innerhalb des Deltaraums führte. Auch das Kollagen, das das Sternlicht aussandte, stellte den Betrieb ein.

Das abrupte Fehlen des Shaogen-Sternlichts sorgte für die explosionsartige Entstehung verschiedener Sekten, die die alten Ideale des Shaogen ablehnten. Langfristig war Shaogen-Himmelreich so zu Krieg und religiösem Fanatismus verurteilt.

Im November 1289 NGZ konnten Perry Rhodan und seine Expedition mit der KAURRANG, über einen Giganttransmitter bei KONNEX A, in den Baolin-Deltaraum vorstoßen. Dort konnten sie die Selbstmord-Impulse deaktivieren und so die letzten beiden überlebenden Baolin-Nda zurück in ihren Lebensraum bringen. Auf Bitte Rhodans hin reaktivierte Tautanbyrk den Turm des Lichts und das Shaogen-Sternlicht durchstrahlte wieder Shaogen-Himmelreich. Diesmal war es aber so eingestellt, die gesamte Galaxie inklusive der vorgelagerten Sternhaufen abzudecken.

Zu diesem Zeitpunkt fand gerade eine große Raumschlacht im Orbit von GK 876 zwischen den Shaogen-Außenwächtern und dem Traal statt, die sich zur Entscheidungsschlacht über die Zukunft Shaogens entwickelte. Das Sternlicht kehrte gerade rechtzeitig zurück, um einen blutigen Sieg des Traal zu verhindern.

Quellen

PR 1891, PR 1892, PR 1894, PR 1899, PR 1900