TUSSAN-Klasse

Aus Perrypedia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Google translator: Translate from German to English.
Google translator: Přeložte z němčiny do češtiny.
Google translator: Vertalen van Duits naar Nederlands.
Google translator: ドイツ語から日本語への翻訳
Google translator: Traduire de l'allemand vers le français.
Google translator: Traduzir do alemão para o português.
Begriffsklärung Dieser Artikel befasst sich mit der arkonidischen IMPERIUMS-Klasse. Für die terranische Raumschiffsklasse, siehe: IMPERIUMS-Klasse.

Die Schlachtschiffe der arkonidischen IMPERIUMS-Klasse (arkon.: TUSSAN-Klasse) sind Kugelraumer mit 800 m Durchmesser. Die Mannschaftsstärke konnte bis zu 1000 Personen reichen. (PR 17)

Technische Details

Diese Giganten haben dreifach gestaffelte Energieschutzschirme, eine Beschleunigung von 470 km/s2 und eine Mannschaftsstärke von 5000 Männer und Frauen. Sie führen vier Palmer-Korvetten (Korvette ist auch eine terranische Bezeichnung) und 120 Raumjäger (entspricht zwei kompletten Jäger-Rhagarns, also Jäger-Staffeln) mit.

Geschichte

Die TUSSAN-Klasse wurde während der Methankriege um 8000 v. Chr. neu entwickelt.

Im Jahre 1975 erbeuteten die Terraner eines dieser Schiffe (PR 11) und konnten nachfolgend einen gleichartigen Schiffstyp entwickeln, der von ihnen STARDUST-Klasse genannt wurde. Dieser unterschied sich nur in Kleinigkeiten vom arkonidischen Vorbild.

Der Robotregent nutzte die TUSSAN-Klasse in hoher Zahl im Kampf gegen aufständische Völker. Alleine auf dem Raumhafen von Naatral standen über 100 dieser Giganten bereit. (PR 39)

Terranische Verbesserungen flossen von 2045 bis 2329 in den arkonidischen Serienbau ein, so dass vom 22. Jahrhundert bis 2329 praktisch kein Unterschied zwischen Einheiten der arkonidischen IMPERIUMS-Klasse und Schiffen der terranischen STARDUST-Klasse bestand.

Erst nach dem Zerfall des Vereinten Imperiums divergierten die Entwicklungslinien. So wurden zum Beispiel alle Transformkanonen durch eine Sicherheitsschaltung zerstört und mussten durch andere Waffen ersetzt werden.

Bekannte Schiffe

Quellen

PR 10, PR 11, PR 17, PR 39